Sozialer Terrorismus ist ein Prozess der organisierten physischen oder psychischen Gewalt, die gegen den Bürger, die Gesellschaft und den Staat gerichtet ist, dessen Ziel es ist, einzuschüchtern, Angst, Chaos oder Panik hervorzurufen oder eine andere religiöse oder politische Ideologie durchzusetzen, als jene, die in dem Land durch die Verfassung verankert ist.

1. Artikel

Sozialer Terrorismus – die größte Bedrohung der Menschheit

Gegenüber dem allgemeinen Begriff „Terrorismus“ ist sozialer Terrorismus für die Menschheit eine vielfach größere Bedrohung, denn terroristische Organisationen verüben brutale Gräueltaten am Bürger, an der Gesellschaft und am Staat mittels regionaler krimineller Strukturen, die in Ghettos, Slums, auf der Straße oder in ausgegrenzten Gebieten leben, mittels asozialer Individuen oder minderjähriger Personen, mit denen soziale Bindungen geschaffen werden (zum Beispiel auf der Grundlage einer gefühlsmäßigen Bindung, von Verständnis, Zeigen von Menschlichkeit, Hervorrufen von Hass gegenüber anderen, durch ethnische, religiöse oder ideologische Zusammengehörigkeit).

2. Artikel

Vorhaben terroristischer Organisationen

Terroristische Organisationen haben die Absicht, eine dauerhafte Verbindung mit örtlichen kriminellen Strukturen, mit asozialen Individuen oder mit minderjährigen Personen aufzubauen und mit deren Hilfe in Zukunft auf der ganzen Welt nicht nur Attentate zu verüben, sondern auch ihre brutale Propaganda zu verbreiten.

3. Artikel

Brutale Propaganda terroristischer Organisationen

Brutale Propaganda ist eines der wirksamsten Kampfmittel terroristischer Organisationen, die sich bemühen, sich zu rächen und den Hass zweckgerichtet gegen westliche Aggressoren zu richten, die in ihren Regionen Bürgerkriege entfesselten, Hunderttausenden Menschen das Leben kosteten, Millionen weiterer in Armut trieben und sie zwangen, nicht nur ihre Wohnstätten, sondern auch ihr eigenes Land zu verlassen.

4. Artikel

Gründe und Ursachen der Entstehung von sozialem Terrorismus

Ethnische, religiöse oder politische Ideologie, soziale Ungerechtigkeit, Hunger, Armut, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, Frustration, soziales Handicap in vielen Gestalten, Hass gegen den Menschen, die Gesellschaft und den Staat, schlechte Erziehung, Absonderung von der Gesellschaft, mangelnde Anpassungsfähigkeit, eigenbrötlerische Lebensweise, virtuelles Leben, zerfallende Familie, soziale Disharmonie, sozialer Zwist, misslungene Eingliederung in die Gesellschaft, Erniedrigung, Beleidigungen und Schmähung der Person, Verweigerung sozialer Unterstützung, Minderwertigkeitskomplex, Bemühung, allen zu beweisen, wer ich bin, Rachsucht, Fanatismus, psychische Störungen, Missverständnis, Abenteuer, Adrenalin, radikale Bemühung, das Leben von Grund auf zu ändern, Herausforderung, Arbeitsgelegenheit, Flucht vor der Strafverfolgung, Naivität, Rücksichtslosigkeit, Gleichgültigkeit, aufgestaute Aggressivität, perverses Verhalten, geringes Selbstbewusstsein, Unterdrückung eigener Fehler, qualvoller Lebensstandard, Leben unter unmenschlichen Bedingungen, z.B. in Ghettos, Slums, auf der Straße oder in ausgegrenzten Gebieten, tragisches Erlebnis, steigende innere Spannung, Bemühung um öffentliche Aufmerksamkeit, Gefühl der Bedeutungslosigkeit, Unfähigkeit der Selbstverwirklichung, Suche nach Werten und Prinzipien, die an die Gesellschaft und den Staat gebunden sind u.a.

5. Artikel

Als sozialer Terrorismus wird angesehen:

  1. (a) Attentat auf den Bürger, die Gesellschaft und den Staat
  2. (b) psychischer oder physischer Druck auf den Bürger, die Gesellschaft und den Staat
  3. (c) psychische oder physische Einschüchterung des Bürgers, der Gesellschaft und des Staates
  4. (d) zweckgerichtetes Hervorrufen von Angst
  5. (e) zweckgerichtetes Hervorrufen von Panik
  6. (f) zweckgerichtetes Hervorrufen von Chaos
  7. (g) psychische und physische persönliche oder sexuelle Angriffe in der Öffentlichkeit, auf den Bürger, die Gesellschaft und den Staat
  8. (h) psychische oder physische Erpressung des Bürgers, der Gesellschaft oder des Staates
  9. (i) häusliche psychische oder physische Gewalt (Terrorisieren)
  10. (j) ökonomische und soziale Verbrechen (Korruption, Klientelismus, Aushöhlung, Fälschung von Unterlagen, Auswahlverfahren u.a.), die die Qualität des Lebensstandards des Bürgers und der ganzen Gesellschaft deformieren.
  11. (k) psychische und physische Unterdrückung und Aufzwingen einer anderen Entscheidung als jener, die der Bürger, die Gesellschaft und der Staat selbst für passend erachtet.
  12. (l) Bemühung, die Entscheidung des Bürgers, der Gesellschaft und des Staates mittels erlogener Propaganda zu beeinflussen.
  13. (m) Verbreitung falscher oder fiktiver Nachrichten gegenüber dem Bürger, der Gesellschaft und dem Staat
  14. (n) Manipulation der öffentlichen Meinung
  15. (o) Verbreitung von Hass gegen den Bürger, die Gesellschaft und den Staat
  16. (p) psychische und physische Schikane
  17. (q) Schaffung sozialer Ungerechtigkeit gegenüber dem Bürger, der Gesellschaft und dem Staat
  18. (r) Missbrauch neuer Technologien und Informationstechnologien zum Nachteil des Bürgers, der Gesellschaft und des Staates

6. Artikel

Verschiedene Arten und Formen von Terrorismus

  1. (a) sozialer Terrorismus
  2. (b) Cyberterrorismus
  3. (c) Superterrorismus, der Kern- und Strahlungswaffen, chemische und biologische Waffen usw. nutzt.
  4. (d) Terrorismus – Informationsterrorismus, biochemischer Terrorismus, Ökoterrorismus, unterhöhlender, innerer, internationaler Terrorismus usw.

7. Artikel

Sozialer Terrorismus und seine Zukunft

Die direkte Konfrontation mit sozialem Terrorismus in Zukunft zu vermeiden, wird sehr schwierig, denn die weltweite soziale Krise oder soziale Depression mit all ihren Begleiterscheinungen ist der Grundbaustein für die Gründung neuer terroristischer Organisationen.

8. Artikel

Kampf gegen sozialen Terrorismus

Das zuverlässigste Sicherheitssystem im Rahmen des Schutzes des Staates und seiner Einwohner ist ein hochwertiges Sozialsystem, das jede soziale Ungerechtigkeit abwendet, die eine Begleiterscheinung des sozialen Terrorismus ist. Als hochwertig und unanzweifelbar kann nur ein Sozialsystem angesehen werden, das auf der Grundlage der harten Erfahrungen errichtet wurde, die direkt in einem Umfeld gemacht wurden, in dem soziale Ungerechtigkeit herrscht. Erst gemäß dem Umfang des Verbrechens und der Gewalt, die an Bürgern verübt wird, der Größe der Armut, der Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Machtlosigkeit können dann solche Gesetze durchgesetzt werden, die die Ausbreitung sozialer Ungerechtigkeit gegenüber dem Bürger, der Gesellschaft und dem Staat verhindern.

9. Artikel

Struktur des neuen sozialen Systems, das die Gefahr des sozialen Terrorismus abwendet

Das neue Sozialsystem schützt zuverlässig die Sicherheit des Staates, die Qualität des Lebensstandards und die sozialen Sicherheiten, es verhindert soziale Ungerechtigkeit und stärkt die soziale, ökonomische und rechtliche Entwicklung und Entfaltung im Land.

10. Artikel

Schema des sozialen Systems

1. Soziales integriertes System
Es handelt sich um die Gesamtheit einzelner Koordinationsprozesse, die die individuelle Schaffung von Resozialisierungs-, Erziehungs- und Ausbildungsprogrammen ermöglicht.

2. Soziales integriertes Rettungssystem
Es handelt sich um die Gesamtheit einzelner Koordinationsprozesse, anhand derer alle Rettungs- und Krisenoperationen im Land gesteuert werden.

3. Soziales integriertes Sicherheitssystem
Es handelt sich um die Gesamtheit einzelner Koordinationsprozesse, anhand derer alle Sozial- und Sicherheitsoperationen im Land gesteuert werden.

4. Soziales integriertes System für Krisenangelegenheiten
Es handelt sich um die Gesamtheit einzelner Koordinationsprozesse, anhand derer alle unerwarteten Krisensituationen im Land gesteuert werden.

5. Soziales integriertes Gesundheits- und Sozialsystem
Es handelt sich um die Gesamtheit einzelner Koordinationsprozesse, anhand derer im Land alle Tätigkeiten gesteuert werden, die mit der öffentlichen Gesundheit und der sozialen Fürsorge zusammenhängen.

6. Soziales Resozialisierungssystem
Es ist das Schlüsselkapitel im Rahmen der Resozialisierungsprogramme, die bei der Eingliederung der Bürger in die moderne zivilisierte Gesellschaft helfen.

7. Soziales Operationssystem
Es ist ein anspruchsvoller Prozess, der häufig für Rettungs- oder Krisensituationen genutzt wird, die eine schnelle Lösung verlangen. Es kommt nur in Ausnahmesituationen zur Anwendung, zum Beispiel:

  • Naturkatastrophen
  • Flüchtlingskrise
  • gewaltsame Demonstrationen
  • bei Gefährdung des Staates und seiner Einwohner
  • soziale Depression des Bürgers, der Gesellschaft und des Staates

8. Soziales Sicherheitssystem
Das soziale Sicherheitssystem schützt den Staat und seine Einwohner mittels eines ausgeklügelten Präventionsprogramms, das auf der elektronischen Erfassung minderjähriger Personen beruht, die unter gesetzlichem Schutz stehen. Außer der Fürsorge für Minderjährige stellt es auch deren Erziehung und Ausbildung (und ihre soziale Integration sicher).

9. Soziales System für nationale Minderheiten
Das Soziale System für nationale Minderheiten ist ein Entwicklungsprogramm, das für die soziale Integration und Eingliederung nationaler Angehöriger bestimmt ist, die gesetzlich verpflichtet sind, das Verhaltensmuster, die Bildung und die moralischen Grundsätze in dem Land zu respektieren, in dem sie sich befinden.

10. Soziales System für die Asylpolitik des Staates
Es handelt sich um ein Entwicklungsprogramm, das für die soziale Integration und die Eingliederung fremder Staatsangehöriger bestimmt ist, die Asyl beantragen. Einer der grundlegenden Prozesse der Asylpolitik des Staates ist das Asylverfahren. Teil des Asylverfahren sind viele Pflichten, die aus dem Gesetz hervorgehen, die jeder Asylant einhalten und erfüllen muss.

11. Soziales Programm für die Entfaltung des sozialen Dialogs
Das Soziale Programm für die Entfaltung des sozialen Dialogs, der zwischen einzelnen Bürgern und der Politik geführt wird, ist ein ausschlaggebender Prozess im Rahmen der sozial-ökonomischen Rechtsentwicklung im Land, der den Weg zu einem tieferen Verständnis und zum Finden einer Meinungsübereinstimmung öffnet, welche der Grundbaustein für die Anwendung des gesellschaftlichen oder politischen Einflusses ist.

12. Soziales Erziehungs- und Bildungssystem
Das Soziale Erziehungs- und Bildungssystem beruht auf einer einheitlichen Erziehungs- und Bildungsstrategie, die auf menschliche Werte ausgerichtet ist, die die moralische und soziale Integrität des Bürgers, der Gesellschaft und des Staates bilden.

13. Das Soziale System für die Unterstützung von Krisenregionen mit der gesamten zivilen Infrastruktur
Das Soziale System für die Unterstützung von Krisenregionen mit der gesamten zivilen Infrastruktur ist ein Projekt für den Aufbau neuer sozialer Zellen, die für Flüchtlinge, Asylanten oder andere nationale Angehörige errichtet werden, die im Land leben und arbeiten wollen.

14. Soziales humanitäres System
Es handelt sich um ein Projekt, das die Integrations- und Operationssysteme verbindet.

11. Artikel

Entschlossenheit, gegen sozialen Terrorismus zu kämpfen

Der Entschluss gegen sozialen Terrorismus zu kämpfen, darf nur im Rahmen der Einhaltung der Menschenrechtskonvention und mittels zweier strategischer Ziele angewandt werden.

1. Ziel
Den Staat und seine Bürger mittels eines hochwertigen sozialen Systems, das die Qualität des Lebensstandards und die sozialen Sicherheiten einschließt, zu schützen.

2. Ziel
Den Staat und seine Bürger durch Sicherheitsmechanismen zu schützen, die jede eventuelle Gefahr sozialer Ungerechtigkeit ausräumen.

12. Artikel

Wirksamer Kampf gegen sozialen Terrorismus

Der einzige wirksame Kampf gegen sozialen Terrorismus ist der effektive Aufbau eines hochwertigen Sozialsystems, das keinerlei soziale Ungerechtigkeit mehr zulässt, die die Begleiterscheinung des sozialen Terrorismus ist.